Coilliste (Übersicht)

Coilliste (Übersicht)

Coilliste (Übersicht)

 

Aufgrund der häufigen Nachfrage haben wir eine Liste mit allen erhältlichen ASPIRE E-Zigaretten (Verdampfer / Set) und den zugehörigen Verdampferköpfen erstellt.

 

Erklärung der generellen Funktion eines Verdampferkopfs (= Coil):


Ein Coil ist der Teil einer E-Zigarette, in dem das Liquid verdampft wird. Dort befindet sich üblicherweise ein Wattedepot, sowie eine Drahtwicklung. Durch Erhitzung des Drahts, wird das im Wattedepot befindliche Liquid verdampft. Dazu ist es notwendig, dass im Tank ausreichend Liquid vorhanden ist - da ansonsten die Watte zu trocken ist und kokelt (verbrannter Geschmack). Dadurch kann der Verdampferkopf nachhaltig beschädigt werden. D.h. der verkokelte Geschmack bleibt, auch wenn der Tank erneut befüllt wurde, dann muss der Verdampferkopf gegen einen Neuen ersetzt werden.

Generell empfehlen wir gebrauchte Coils nach 2-3 Wochen zu ersetzen bzw. auch schon früher, wenn ein verkokelter oder zu flacher Geschmack beim Dampfen auftritt.


Coilliste für ASPIRE E-Zigaretten (Verdampfer / Set):


Den passenden Coil zu eurer E-Zigarette findet ihr jeweils in der gleichen Spalte wie den Verdampfer oder das Set. Bei einigen E-Zigaretten (Sets) kann nur ein Widerstandswert benutzt werden, da die Leistung der Akkuträger nicht einstellbar ist. Die Angaben zum jeweiligen Coil findet ihr beim Set in der Liste. Die beliebtesten Coils haben wir jeweils mit *HOT* markiert.

 Coil:

 Basis  Premium 1  Premium 2  Sub Ohm 1  Sub Ohm 2  Sub Ohm 3
 1,6 Ohm
 (7-12W)

 0,15 Ohm
 (TC # NI)

 0,6 Ohm
 (18-23W # SS)
 0,15 Ohm
 (TC # NI)
 0,16 Ohm
 (60-100W)
 0,16 Ohm
 (100-120W)
 1,8 Ohm *HOT*
 (7-14W)
 0,7 Ohm
 (18-23W)
 1,5 Ohm
 (14-20W)
 0,3 Ohm
 (45-55W # SS)
 0,2 Ohm
 (55-70W)
 RTA
 2,1 Ohm
 (7-17W)
 1,2 Ohm
 (15-20W)
 1,8 Ohm *HOT*
 (12-16W)
 0,3 Ohm
 (70-80W)
 0,27 Ohm
' (40-55W)
 
   1,6 Ohm
 (7-12W)
   0,4 Ohm
 (25-30W # SS)
 0,4 Ohm *HOT*
 (40-60W)
 
   1,8 Ohm *HOT*
 (7-14W)
   0,4 Ohm *HOT*
 (40-50W # Clapton)
 0,4 Ohm
 (55-65W # SS)
 
   1,8 Ohm
 (13-16W # Clapton)
   0,5 Ohm
 (35-40W # Clapton)
 RTA  
       0,5 Ohm
 (40-45W # Clapton)
   
       0,5 Ohm
 (20-30W)
   
       1,0 Ohm
 (40-50W)
   
       1,8 Ohm
 (10-13W)
   

 Verdampfer:

 CE5  Nautilus  Nautilus X  Atlantis  Cleito  Cleito 120
 ET-S  Nautilus mini    Atlantis 2  Cleito EXO  
 K1  Triton mini    Atlantis Mega    
 K2  K3    Atlantis EVO    
   Nautilus 2    Triton 2    

 Set:

 K2
 (nur 1,6 Ohm)
 K3
 (nur 1,8 Ohm)
 X30 Rover  EVO75  K4
 (nur 0,27 Ohm)
 
   Odyssey mini  PockeX
 (nur 0,6 Ohm)
     
   Plato        
   Zelos        


Erklärung zur Coilliste:

Durch einen Klick auf den Widerstandswert (in Ohm), auf den Verdampfer oder das Set kommt ihr direkt zum gewählten Artikel im Onlineshop. Die Angabe der Watt lässt sich bei regelbaren Akkuträgern einstellen, diese sollten für eine zuverlässige Funktion nicht über- und unterschritten werden. Produkte die noch nicht in den Shop verlinkt wurden, sind so neu dass wir den Artikel noch nicht bei uns angelegt haben - aber sie folgen bald.

Hinter der Angabe der Leistung in Watt (W) ist bei einigen Coils ein zusätzlicher Vermerk, dort wird der Draht genauer beschrieben. Sollte keine zusätzliche Information in der Liste gemacht worden sein, sollte von einem Kanthaldraht ausgegangen werden. Kanthaldrähte können generell nicht im TC (temperaturgeregeltem) Modus benutzt werden. Anbei eine kurze Erklärung der Zusatzinformationen:

TC = Geeignet für den temperaturgeregelten Modus
NI = Nickeldraht für TC
SS = Edelstahldraht für TC
Clapton = Kanthaldraht mit Aufbau Clapton (= ein dünner Draht wurde zur Vergrößgerung der Oberfläche, um einen dickeren Draht gewickelt) - nicht für TC nutzbar.
RTA = Selbstwickelbare Verdampferköpfe (nur für Fortgeschrittene, hier wird der Draht und die Watte selbst verlegt) - mit geeignetem Draht für TC nutzbar.

Coils bei denen wir ein Wattbereich und zusätzlich SS vermerkt haben, können sowohl im Wattmodus, als auch im TC-Modus benutzt werden. Wir empfehlen im TC-Modus immer die maximalen Watt im angegebenen Leistungsbereich einzustellen. Bei Nickeldrähten gibt es keine offiziellen maximalen Leistungswerte, hier muss durch probieren der Maximalwert heraus gefunden werden. Bitte beginnt hierfür mit einer kleinen Watteinstellung und arbeitet euch in kleinen Wattschritten (0,5W) nach oben.